Es gibt viele verschieden Gründe einen Herzspezialisten aufzusuchen:

  • Haben Sie Beschwerden (z.B. Brustschmerzen, Atemnot, Herzstolpern, Herzrasen, Schwindel, etc.)?
  • Ist Ihr Blutdruck zu hoch oder haben Sie andere Risikofaktoren für Herz- und Gefässkrankheiten?
  • Ist bei Ihnen bereits eine Herzkrankheit bekannt und Sie suchen eine entsprechende fachärztliche Nachkontrolle und Betreuung (z.B. nach Herzinfarkt, Ballon-Dilatation, Bypass- oder Klappenoperation, bei Herzrhythmusstörungen, etc.)
  • Sie haben einen Herzschrittmacher oder implantierten Defibrillator (ICD)?
  • Sie haben als Herzpatient Fragen im Zusammenhang mit Arbeit, Sport, Reisen etc.


Ja? Dann vereinbaren Sie einen Termin bei uns. Wir stehen Ihnen für eine Beratung gerne zur Verfügung. Sofern wir über die nötigen Vor-Informationen verfügen (frühere Berichte, Zuweisung von ihrem Hausarzt), können auch direkt die notwendigen Untersuchungen geplant werden.

Eine Auswahl an diagnostischen Methoden, welche bei uns in der Praxis erfolgen können:

  • 12-Kanal-Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG (Fahrrad-Ergometrie)
  • Langzeit-EKG (24-48 h), Ereignis-EKG-Monitoing (bis 7 Tage)
  • Ambulante 24h-Blutdruck Messung
  • Laboranalysen
  • Herzultraschall (Echokardiographie)
  • Stress-Echokardiographie (Belastungs-Ultraschall)
  • Kontrollen von Herzschrittmachern, implantierten Defibrillatoren (ICD), inklusive biventrikulärer Systeme (CRT), Abfrage von implantierten Event-Recordern. Dazu stehen die Programmiergeräte der Firmen Biotronik, Boston Scientific (Guidant), Medtronic, Sorin (ELA), St. Jude Medical (Siemens) und Vitatron zur Verfügung.

Weiterführende Untersuchungen können bei Bedarf ambulant an den spezialisierten Kliniken der Region oder an privaten Röntgen-Instituten erfolgen (z.B. Computertomographie, MRI, Szintigraphien, etc.). Allenfalls nötige Herzkatheter-Untersuchungen oder chirurgische Eingriffe erfolgen meist stationär im Spital.